Hortus Statera

2.000 Quadratmeter Naturgarten im ökologischen Gleichgewicht!

Was ist so besonders an diesem Garten?

1 Jahr nach dem Start …

Der Hortus Statera ist ein moderner Naturgarten, der dem Klimawandel gewachsen und Heimat für einheimische Pflanzen und Tiere ist.

Seit Anfang 2018 gestalte ich meine knapp 2.000 qm Garten zu einem original "Hortus" nach dem Prinzip des 3-Zonen-Garten von Markus Gastl. So verwandelt sich mein Garten nach und nach in ein kleines Naturschutzgebiet, das seltenen einheimischen Pflanzen und Tieren Unterschlupf und Nahrung bietet. In diesem Garten gibt es immer etwas Spannendes und Schönes zu entdecken!

Wie es bei einem 3-Zonen-Garten so üblich ist, besteht er aus der sog. "Pufferzone" mit einheimischen Gehölzen wie Beerensträuchern und Obstbäumchen, aus der sog. "Hot-Spot-Zone" mit Magerrasen, Teichen für Molche und Kröten sowie aus der "Ertragszone", wo ökologischer Gemüseanbau nach Permakultur betrieben wird.


Mein Hortus in Bildern


Vogel-Nisthilfe

Marienkäfer im Frühling

Feuerwanze auf Rosenmalve

Trockenmauer

Großes Heupferd auf Braunelle

Blühpflanzen auf Sand

Sonnenblume mit Biene

Steinbruch mit Wasserstelle

Steinpyramide / Steinmanderl

Baby-Kreuzkröte

Sonnenblumen

Hügelbeet

Wespenspinne

Hortus von oben, 2018

Teich mit Sonnenfalle und Schotterbeet

Sand für Magerrasen

Steinbruch einige Monate später

Hortus von Nord/Ost

Hortus von Osten

Hortus von Süd/West

Totholz-Tippi im Herbst 2018

Alles steht bereit für die erste Führung im April 2019. Die ersten keimenden Wildkräuter und -bumen sind auch schonzu sehen.

Bauschutt für die Anlage eines Trockenbeetes

Der Bauschutt aus einer anderen Perspektive

Das Trockenbeet (noch ohne Bepflanzung)

Eine große Wurzel am Trockenbeet

Teichumrandung mit Pyramide aus Rundkieseln

Vulkanbeet mit zentralem Komposthaufen in der Ertragszone

Traubenhyazinthen

Flachwasserzone für seltene Amphibien entsteht

Flachwasserzone ausbetoniert, mit Sumpfschwertlilien im Sumpfbeet

Eine Führung startet

Es ist schön, Kindern die Natur näher zu bringen

Flachwasserzone für Pionierarten wird erklärt

Die Besuchergruppe vor dem Hotspot

Zwei Hochbeete vor dem Haus

Die Broschüre zum Garten

Ich habe dich inspiriert und du möchten auch einen Hortus anlegen? Wie das geht, erkläre ich in meiner neuen Broschüre, die ich zusammen mit dem Erfinder des 3-Zonen-Gartens, Markus Gastl, geschrieben habe!

Schau' einfach rein!

Interessiert, den Garten einmal live zu sehen? Dann melde dich bei mir und komm' auf einen Sprung vorbei, im Hortus Statera in Puch bei Pörnbach, im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm! Ich freue mich über nette Gäste und gute Gespräche!

david@seifert.biz
0162-1871371


Mehr zum Hortus findest du in der Facebook-Gruppe oder unter www.hortus-netzwerk.de

… Teil des Hortus-Netzwerks!

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/